Gründung des Traditionskorps Gmunden

 

Es war wohl mehr Zufall als Bestimmung, dass sich ein kleiner „Haufen“ von Männern traf.

Alle selbst in Traditionsvereinen eingebunden, über die Zeit ihrer Väter und Großväter sinnierten und dabei wohl auch auf die 42er zu sprechen kamen. Der neuen Zeit entsprechend suchte man im Internet und siehe da, die Regimentsgeschichte des K. u. K. Infanterieregimentes Nr. 42, Ernst August von Cumberland, Herzog von Braunschweig und Lüneburg, wurde gefunden.    

Gmunden, zuerst als Feriendomizil und später als Hauptwohnsitz des Regimentsherrn bot sich für einen neuen Standort besten an.

Nach Überwindung größerer und kleinerer Probleme, wurde

 

am, 24. September 2004 die Gründungsversammlung

 

im Rathaus der Stadt Gmunden, mit Bürgermeister der Traunseestadt Gmunden,  Heinz Köppl mit Mitglieder des Gemeinderates und mit Abordnungen befreundeter Traditionsregimenter gefeiert.

 

 

Mit den Vereinsnamen und der Gründung des

 

Traditionskorps Gmunden,

K. u. K. Infanterieregiment Nr. 42

Herzog von Cumberland

 

 

wollen wir die besondere Verbundenheit des Herzog von Cumberland zum Ausdruck bringen. Seine Königliche Hoheit Ernst August von Cumberland, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg, war ein großer Gönner des Fortschrittes und ein hilfsbereiter, gütiger, über fünfzig Jahre, ein teilnahmsvoller Freund der Gmundener Bürger. Der Name des Herzog von Cumberland bleibt mit der Geschichte der Stadt Gmunden untrennbar verbunden.

 

Wir haben es geschafft, uns selbst Uniformen schneidern zu lassen, Lederzeug und Tschakos zu kaufen, Gewehre, Bajonette, Patronentasche und Hilfsmitteln für Ausrückungen zu organisieren.

 

Wir sind stolz, das Traditionskorps Gmunden zu sein und zu wissen, bei den Gmundnern immer ein offenes Ohr zu haben.

 

  Wir haben die Stadt Gmunden seit der Gründung als Traditionskorps gerne und mit Stolz vertreten, und hoffen, auch weiterhin auf gute Zusammenarbeit.

                                                                            

                  

                                                               Was machen wir?

 

                                   Wir pflegen die Tradition des

                                         K. u. K. Infanterieregiments Nr. 42

                                          „Herzog von Cumberland

 

 

sowie die überlieferte Tradition der K. u. K. Armee des alten Österreich, des weiteren den Sinn für gesetzliche Ordnung, Ehrenhaftigkeit, gemeinsames, friedliches Zusammenleben sowie Liebe und Treue zu unserem Vaterland.

Wir pflegen das gesellige Beisammensein, Ausrückungen in historischen Uniformen bei verschiedensten Festlichkeiten des Bundes, der Länder und der Stadt Gmunden.

Wir nehmen an Veranstaltungen anderer Traditionsvereine wie Bürgergarden und Schützenkompanien im In- und Ausland, sowie ÖKB und der Kirche teil.

Wir unterstützen die geistige Landesverteidigung und werden auf Wunsch an Veranstaltungen des österreichischen Bundesheeres teilnehmen.

Die von uns getragenen Orden und Ehrenzeichen wurden dem jeweiligen Träger auch wirklich verliehen.

Durch unser öffentliches Auftreten im In- und Ausland soll ein Stück österreichischer Geschichte lebendig dargestellt werden.

 

zurück                                                       nächste Seite